Gottesdienste mit Abendmahl - Unsere regelmäßigen Gottesdienste

An den meisten Sonntagen - abgesehen vom "3. Sonntag" und von Gottesdiensten zu besonderen Anlässen - feiern wir im Gottesdienst im Anschluss an die Predigt das Abendmahl.

Das Abendmahl ist für uns sichtbares Zeichen unserer Gemeinschaft mit Jesus Christus und untereinander. Seinem Wunsch entsprechend teilen wir Brot und Kelch (Wein und Traubensaft) als Erinnerung an sein Erlösungswerk. Gleichzeitig ist das Abendmahl ein Fest, weil der auferstandene Christus der Herr der Gemeinde ist und ewiges Leben schenkt.

Lobpreis- und Anbetungslieder, Gebete und Texte aus der Bibel dienen in diesem Teil des Gottesdienstes dazu, an das Leiden Jesu, an die rettende Kraft seines Todes und an seine Auferstehung zu erinnern.

Die Feier des Abendmahls ist für uns kein sakramentales Ereignis. Jeder, der in Jesus Christus seinen Retter gefunden hat und dies in seinem täglichen Leben zum Ausdruck bringen will, ist eingeladen, am Abendmahl teilzunehmen.

Der Gottesdienst beginnt um 10:00 Uhr und endet ca. um 11:40 Uhr. Im Anschluss gibt es für die, die möchten, noch Gelegenheit zum Austausch bei Kaffee und Gebäck.

Predigtreihe "Mit Psalmen leben"

CFG Predigtreihe Psalmen Flyer 201911Von Ende Oktober bis Anfang Dezember werden wir an fünf Sonntagen einen besonderen Einblick in die Welt der Psalmen bekommen. Dieses "Liederbuch" der Bibel enthält eine große Vielfalt an Texten, die das ganze Spektrum des menschlichen Lebens und des Glaubens abbilden - von Freude und Jubel bis Leid und Verzweiflung, von Glaubenszuversicht und Gottvertrauen bis Zweifel und Fragen. 

Wir wollen erfahren, wie relevant die Psalmen auch heute in unserem Alltag sein können und uns ermutigen und trösten können. 

Drucken E-Mail